Meine Veranstaltungstipps

Freitag, 27. April 2018, 20:00 h
gibt es eine neue Hausbesetzung! Die Evangelische Christuskirche in Gauting wird besetzt!
Liebe Freunde der „Kunst in der Kolonie“! Lange lange war es nun ein wenig still um die
Hausbesetzungen bei der Kunst in der Kolonie …aber nun ist es wieder soweit!
Seien Sie gespannt auf: „Sinnlos zerrissen und über den Erdball zerstreut“
Texte von Flüchtlingen aus acht Jahrzehnten – Ursula Erber, Rezitation
Der Eintritt ist frei, um Spenden in den Hut für die Künstler wird gebeten.
Ursula Erber trägt im Rahmen einer musikalischen Lesung bewegende Texte aus acht Jahrzehnten vor, die Flucht, Vertreibung und Exil thematisieren. Darunter befinden sich Autoren wie Ödön von Horváth, Bert Brecht oder Alfred Polgar, die das Exil nach 1933 erlebten, sowie solche, die sich mit persönlichen Erlebnissen der vergangenen Jahrzehnte auseinandersetzen. Dazu gehören mit Najet Adouani und Erik Arellana Bautista auch ehemalige Writers-in-Exile Stipendiaten des PEN, deren Texte in der PEN-Anthologie „Zuflucht in Deutschland“ erschienen sind. Musikalisch begleitet wird die Lesung durch das Ensemble Youkali. Es interpretiert Musikstücke unterschiedlichster Stilrichtungen und Herkunft, die die Stimmung von Lesetext zu Lesetext tragen. Die Spanne reicht vom Klezmer über Tangos von Astor Piazzola hin zu Bearbeitungen von Claude Debussy oder Dmitri Schostakowitsch.
Nach der Vorstellung trifft man sich noch zu Gesprächen, Wasser und Wein inm Walter Hildmann Haus.
Anmeldungen bitte an sebastianhofmueller@googlemail.com

  • Ursula Ebner & YOUKALI

    +

    Ursula Erber wuchs in Obermenzing in einem künstlerisch geprägten Elternhaus auf. Nach der Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München hatte sie ab 1954 u. a. Theater-Engagements am Alten Schauspielhaus Stuttgart, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Bayerischen Staatsschauspiel und an den Kammerspielen München. Dazu kommen zahlreiche Tourneen mit freien Theatergruppen sowie Lesungen von ihr geschätzter Autoren. Seit 2007 spielt sie eine Hauptrolle in der Fernsehserie Dahoam is dahoam des Bayerischen Rundfunks. Die Gruppe YOUKALI Stefanie Kocher, Viola Gisela Auspurg, Violoncello Walter Erpf, Akkordeon Niki Stein, Gitarre Thomas Schaffert, Kontrabass entstand vor über 20 Jahren aus der Musizierfreude einiger Musiker, die sich schon seit Jahrzehnten kannten und schätzten. Die gemeinsame Liebe zum Tango war die Triebfeder, den anfänglichen Schwerpunkt Klezmermusik im Lauf der Jahre zum Tango argentino zu verlagern. Neben zahlreichen Engagements zu Tangobällen und -konzerten, Festivals, wie etwa dem Tollwood oder der Mitwirkung an der Purcell-Oper Dido & Aeneas des Freisinger Asamchores, hat die Gruppe in den letzten Jahren für verschiedenste literarische Projekte besondere musikalische Akzente entwickelt. YOUKALI ist der Titel eines Tangos von Kurt Weill, geschrieben im französischen Exil, der von einer fiktiven Insel der Friedfertigen erzählt, auf der einst alle Verfolgten und Vertriebenen dieser Welt Zuflucht finden könnten. mein Boot im Meer der Winde Der Text erzählt von der phantastischen Insel Youkali, dem Land der Sehnsucht nach Frieden und Glück


Freitag, 20. April 2018, 19:30 h Vernissage „Wildnis.Eis.Luft“
Die Ausstellung »Wildnis.Eis.Luft« entwickelt in den Räumen der Kulturwerkstatt
einen Erzählbogen. Dafür zeigen Sophie Glas, Judith Grassl, Jan Rubnicek und
Esther Weinhold verschiedene Stadien des Fragments. Es geht dabei um Losgelöstsein,
Neuplatzierung, das Ausgesetzt-sein oder das zufällige Sich-Wiederfinden in einem gegebenen
Kontext. So wird in diesem Zusammenhang zwischen den Räumen im HAUS 10 eine
Art Zeitreise zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erlebbar sein.
Ausstellungsdauer: bis Sonntag, 06. Mai 2018
Ausstellungsort: Kulturwerkstatt HAUS 10,
Kloster Fürstenfeld 10b, 82256 Fürstenfeldbruck


Freitag, 20.04.2018, 18:00 h Vernissage, 20:00 h Bildstrecke KYOTO TO GO
j a p a n i s c h e r   s a l o n     
ATELIER   FRANZISKA WOLFF neue bilder und grafiken von franziska wolff 
OFFENES ATELIER: Samstag, 21.04.2018, 13:00 h bis 18:00 h
Sonntag 22.04.2018, 13:00 h – 18:00 h
Samstag und Sonntag: Teezeremonie   TEA  SWEET: 15:00 h
Bildstrecke   KYOTO TO GO, 17:00 h
serie TAROKO 2011 . aquarell auf bütten . ausstellungsansicht
mit freundlicher unterstützung des BA 14 BERG AM LAIM 
ATELIER  WOLFF, Streitfeldstr. 33, Rückgebäude, 2. OG rechts


Freitag, 20.04.2018, 19:00 h, Vernissage „Betrachtungen“ Ilse Renner
Öl und Acrylmalerei, Mixed Media
​Laudatio: Dr. Christian Ebersperger
Ausstellungsdauer: Dienstag, 17.04.2018 – Sonntag, 24.06.2018
Ausstellungsort: Galerie Frey, Otto-Wagner-Str. 14, 82110 Germering/München
Öffnungszeiten: Di ., Mi., Do.,  14 – 17 h u. nach Vereinbarung (ausgenommen Schulferien)


Donnerstag, 19. April 2018 – 29. Juli 2018
Syrien – Fragmente einer Reise, Fragmente einer Zeit.
Fotografien von Yvonne von Schweinitz aus den Jahren 1953 und 1960
Yvonne v. Schweinitz, Aleppo, Courtesy und © Estate Yvonne v. Schweinitz

Die mediale Berichterstattung über den Krieg in Syrien hält uns seit 2011 in Atem. Wir hören von unzähligen Toten, sehen zerstörte Städte und Kulturdenkmäler und erleben viele Flüchtlinge. Dennoch sind vielen von uns das Land und seine Menschen fremd, wir kennen seine Geschichte, die Tausende von Jahren zurückgeht, kaum. Die Ausstellung Syrien – Fragmente einer Reise, Fragmente einer Zeit zeigt erstmals eine Auswahl von Fotografien, die Yvonne v. Schweinitz (1921-2015) von ihren Syrienreisen 1953 und 1960  mitgebracht hat. In den beiden Jahren herrschte Frieden im Lande.1953 lebten die Syrer bereits sieben Jahre unabhängig von Frankreich unter einer eigenstaatlichen Verwaltung. 1958 vereinigte sich Syrien mit Ägypten zur Vereinigten Arabischen Republik, ein Experiment, das bereits drei Jahre später durch einen Militärputsch endete. Die Reise mit 70 Fotografien und erläuternden Texten führt von den heute weitgehend zerstörten Städten Damaskus, Homs, Hama und Aleppo, mit Abstechern in die Wüstenoase Palmyra und ins Alawitengebirge, zur Kreuzritterburg „Krak des Chevaliers“ bis an die nördliche Grenze zur Türkei, zum Simeonskloster, Qal’at Sim‘an. Konzeption: Claus Friede*Contemporary Arts und Marcard pro Arte & V V GmbH Hamburg, gefördert von Fondation Erica Sauter, Genève

Ausstellungsort: Museum Fürstenfeldbruck
Fürstenfeld 6 82256 Fürstenfeldbruck


Montag, 16. April 2018, 19:00 h Ausstellungseröffnung „Geöffnet sein“
Sonderausstellung mit Werken von Friedrich Brunner, Hubert Huber, Michael Lauss

Ausstellungsdauer: April – 31. Oktober 2018 Geburtshaus Papst Benedikt XVI
Rahmenprogramm:
MATINÉEN AM SONNTAG
06. Mai 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Friedrich Brunner
10. Juni 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Michael Lauss
08. Juli 2018, 11 Uhr: Künstlergespräch und Führung mit Hubert Huber
31. Oktober 2018  FINISSAGE
Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr; Sa und So 10 – 18 Uhr
Ausstellungsort: Geburtshaus Papst Benedikt XVI.
Marktplatz 11, 84533 Marktl


Samstag, 14. April 2018, 14:00 h bis 19:00 h Bergennale 2018 „Gegenpol“

  • Die Bergennale ist eine - lesen Sie weiter:

    +

    Die Bergennale ist eine überregional ausgeschriebene, jurierte Kunstausstellung für Malerei, Skulptur, Fotografie und Videokunst. Sie ist eine Initiative des Kulturverein Berg e.V. Die Bergennale findet dieses Jahr wieder im Königlichen Marstall in Berg am Starnberger See statt. Anfang Januar hat sich die unabhängige Jury, bestehend aus Frau Susanne Flesche, Frau Anna Wondrak und Herrn Prof. Dieter Rehm in der Akademie der Bildenden Künste in München zusammengefunden und aus 200 Bewerbungen eine Ausstellung mit 46 Künstlern zusammengestellt. Die Jury wird einen Preis in Höhe von 1000 Euro vergeben.

Ausstellungsdauer: Samstag, 14. bis Sonntag, 22. April (Finissage, 19:00 h)
Öffnungszeiten: Do., Fr., Sa. 14 bis 19 h, So. 11 bis 19 h
Ausstellungsort: Marstall Berg, Mühlgasse 7, 82335 Berg


Dienstag, 27. März 2018, MYTHOS BAYERN 
Ausstellung des Künstlerbunds Garmisch-Partenkirchen
Gruppenausstellung, mit dabei Stefan Wehmeier
Oberammergau Museum
Dorfstraße 8, 82487 Oberammergau
Ausstellungsdauer: Dienstag, 27. März bis Freitag, 27. April 2018


Freitag, 09. März 2018, 19:30 h Vernissage NEUE MASCHINERIE  von Dorina Csiszár
Ausstellungsdauer: bis Samstag, 26. Mai 2018
Ausstellungsort: GALERIE GERHARD GRABSDORF
Aventinstr. 10, 80469 München
Die ausgestellten Werke sind eine Interpretationen von Maschinen bzw. Ausrüstung,
die in einem Ingolstädter Werk-Verbund für u.a. Zerspanung und Montage zu finden sind.
Öffnungszeiten: Sa | 15h – 20h | bzw. nach Vereinbarung 


Sonntag, 18. Februar 2018, 11:00 h Vernissage
SPÄTES LICHT Arbeiten auf Leinwand und Papier
Stefan Wehmeier 
Ausstellungsdauer: Montag, 19. Februar bis Donnerstag, 29. März 2018
Ausstellungsort: Städtische Galerie Schloß Donzdorf
weitere Einzelheiten


Montag, 12. Februar 2018 bis 30. Juli 2018
Ausstellung Jungming Park: Veränderter Blick auf die Welt
geöffnet: Mo. bis Fr. 09:00 h bis 17:00 h oder nach Vereinbarung
mahiro GmbH, Osterfeldstraße 86, 85737 Ismaning
weitere Einzelheiten


Freitag, 02. Februar 2018, 18:00 h Vernissage
CONTEMPO – International Masterpieces
Ausstellungsdauer: bis Samstag, 07. April 2018
Ausstellungsort:
Galerie Hegemann
Hackenstrasse 5, 80331 München
Öffnungszeiten: Di .– Fr. 11.00 – 19.00  h, Sa 11.00 – 16.00 h
weitere Informationen


Donnerstag, 25. Januar 2018, 19:00 h Vernissage
„Wüstenwinkel“ von Judith Grassl

Ausstellungsdauer: bis Donnerstag, 26. April 2018
geöffnet: jeweils Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 h, Freitag von 9 bis 14 h
Ausstellungsort: Geschäftsstelle der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau,
Schloßschmidstraße 3, 80639 München


Vorschau Mai 2018

Donnerstag, 3. Mai 2018, 19 Uhr, Vernissage „Ungelöste Rätsel“
Die Künstlergruppe ISARTAL lädt ein zur Ausstellung, Bilder und Objekte
von Marion Kausche, Ingrid Kern, Christiane Krapp, Claudia Pirron,
Ingrid Schmidt, Biggi Wiehler, Gäste: Jürgen-Eide Heyken, Markus Meyer
Ausstellungsdauer: Freitag, 4. Mai bis Sonntag, 3. Juni 2018
Kulturzentrum Mohr-Villa-Freimann e.V. (Villa EG + DG)
Situlistr. 75, 80939 München (U6, Freimann ) 


Vorschau Juni 2018 – bitte vormerken:
BEWEGTE NATUR
Gemeinschaftsausstellung
Stefan Wehmeier, Malerei und Zeichnungen, Brigitte Cabell – Skulpturen
Projektleitung: Hedwig Hanf

Ausstellungsort: Gutshof-Foyer von Schloss Hohenkammer
Vernissage: Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:30 h
Ausstellungsdauer: Freitag 22. Juni bis Freitag, 03. August 2018


 

Diverses


Kurse/Seminare

Lithografie-Kurs
Freitag, 20. bis Sonntag, 22. April 2018
Leitung: Rosa Zschau
Die Lithografie-Kurse finden statt mit Rosa Zschau in der Druckwerkstatt Fürstenfeld
Der Kurs dauert drei Tage und kostet 150.- €, für Geübte gibt es Arbeitstage
mit Assistenz zu je 30.- €
Anmeldung und Infos bei Rosa Zschau:  Tel. 08153/74 35


Frühbucherbonus: Bei der Anmeldung bis 31. März 2018 für die 
ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL 2018
Sparen Sie Geld durch Schnelligkeit mit dem 10% Frühbucherbonus auf den m² Preis
bei einer Anmeldung bis spätestens 31. März 2018!
Wann und Wo: 19. – 21. Oktober 2018, Messezentrum Salzburg, Halle 1
Messeprogramm: Zeitgenössische Kunst, Pop Art, Klassische Moderne & weitere Strömungen des 19.-21. Jahrhunderts
Anmeldeschluss: NEU! 15. Juni 2018 – Verkürzter Anmeldezeitraum wegen der Kooperation mit der Oldtimermesse.
Anmeldeunterlagen hier runterladen und ausdrucken oder per E-Mail anfordern.

ART Kunstmesse GmbH


Freitag, 23.03.2018
Artikel-Empfehlung, Merkur: Sonniger Gruß an standhafter Kirchenkiefer

Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Werkschau – Exkursion ins Sehnsuchtsland
Zehn Künstler aus Germering und Umgebung bereiten eine Ausstellung über die Magie des Waldes vor.
Auf Fotos und Videos ist die Annäherung ans Thema bereits jetzt im Internet zu verfolgen

Magic Forest – Der Wald ist Kunst

Projektidee: Vera Greif, Fotografin und Filmautorin
Zeitraum: März 2018 bis März 2019
21. März 2018, Start mit einer offiziellen Kunstaktion

Mit diesem anspruchsvollen Kunst-Projekt soll den Besuchern ein einzigartiger und vor allem „anderer“ Blick auf den Wald geboten werden. Die Besucher sollen die Magie des Waldes mit allen Sinnen erleben können. Die beteiligten KünstlerInnen wünschen sich, dass die Besucher beim Hören, Fühlen und Betrachten der Kunstwerke die gleiche Faszination und Begeisterung für den Wald spüren, die sie während ihrer Arbeit an dem Projekt immer wieder erfahren. Mit großem Aufwand startet am 21. März 2018, 09:30 h eine Kunstaktion zum Tag des Waldes. Los geht es um 9.30 Uhr mit einer spektakulären Installation in luftiger Höhe. Im Anschluss können Besucher dabei zuschauen, wie eine zweite Installation bearbeitet und an der Kiefer angebracht wird. Warum die Kiefer am Parsberg? Die Kiefer am Parsberg – lesen Sie weiter auf der Homepage..


Musik im April


Freitag, 27. April 2018, Beginn; 20:30 h, Einlass ab 19:30 h
Eintritt: 18 € / erm. 9 Euro
Lipa Majstrovic (voc), eine hinreißende Vollblutsängerin, präsentiert
mit ihrem feinen Quartett alles an Songs und Melodien, die ihr persönlich
ausnehmend gut gefallen. Eben alles „Was mich bewegt“, so ihr Motto für diesen Abend.
Also ein sehr persönliches Konzert und daher ist sicher von allem was dabei.
Lipa beherrscht den klassischen Jazz genau so gut wie Soul, Blues oder Gospel. An ihrer Seite
hat sie illustre Münchner Musiker, einmal Andrea Hermenau 
Guido May am Schlagzeug sowie den wunderbaren Bassisten Paul Tiezte,
der auch Lipa‘s Mann ist.  
Künstlerhaus am Lenbachplatz 8, München
Reservierungen Künstlerhaus  oder über München-Ticket 

Vorschau Künstlerhaus Mai 2018:  Im Mai wird es dann farbig:
Die Band Colorbox mit Mastermind Volker Gieseke (p)
präsentiert mit ihrem instrumentalen „Song-Jazz“ stilistisch eine große Bandbreite,
mit viel südamerikanischem Einschlag,
kein Wunder wenn Marico Tubino und Ciro Trinidade mit von der Partie sind.
Also schon mal vormerken am Freitag, 18. Mai 2018 im Künstlerhaus.


Jazz with Tricia Leonard

DONNERSTAG 19. APRIL,  20:30 h  Eintritt frei
BRUNTON BUTLER TRIO
JOHN BRUNTON (guitar) & ERNIE BUTLER (tenor sax)
Vocal Tricia Leonard
MEZE & BAR DILAN, Gebsattelstrasse15, 81541 München 
Reservation: 089 15900097

****************************

SAMSTAG 21. APRIL, 21:00    Eintritt €7
USUAL SUSPECTS with JOHN PAIVA on guitar and
MICHAEL DONOUGHUE  on e-bass
Vocal Tricia Leonard
HIDEOUT BLUES BAR
Volkartstrasse 22, 80634 München (Neuhausen) 
Reservation: 089 169668

****************************

Saturday 28th April to Sunday 6th May
do visit Tricia’s stand at the
Auerdult in Mariahilfplatz; Schatzsuchergasse 5b


Bitte vormerken für 2019
Die  Ausstellung findet vom 1. bis 10. Februar 2019, Vernissage 30. Januar 2019, im Forum der Stadthalle Germering statt. Informationen auch auf Youtube,   Facebook   und  Instagram


Tipp für einen Kunst-Spaziergang in Fürstenfeldbruck
noch bis Ende 2018 sind auf dem Skulpturenpfad
Exponate aus dem Wettbewerb Stadtkunstland zu sehen.


sowie weitere Exponate von der Kulturstiftung Derriks
„Agressives Dreieck“ 2010/2017 von Ingo Glass
im westlichen Bereich der Kneipp-Insel, Zugang vom Silbersteg/Parkplatz Stadtwerke
weitere Einzelheiten
Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Fürstenfeldbruck – Dreiecksbeziehung
Mit einem Werk von Ingo Glass krönt der Skulpturenpfad seine Hommage an den Stil der
konkreten Kunst. Das Werk schafft ein Spannungsfeld zwischen Mensch, Natur und Materie


IV 2003 – minimalkenetische Skulptur von Siegfried Kreitner
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
SZ-PR Blaues Licht, Siegfried Kreitners „IV2003“ auf dem Brucker Skulpturenpfad
Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: http://sz.de/1.3228637
Der Skulpturenpfad in Fürstenfeldbruck nimmt Gestalt an.
Impressionen finden Sie in meiner Galerie


 

About The Author