Meine Veranstaltungstipps

TEMPORÄRER KUNSTSALON 5 STARNBERG – TRIO
Gertraud Dankesreiter, Gabriele Hager, Helmuth Hager

Geöffnet an den  Wochenenden:  12., 13., 14. Oktober 2018
19., 20., 21. Oktober 2018,    26., 27., 28. Oktober 2018
jeweils von 13 – 19 Uhr

Ausstellungsort: Josef-Jägerhuber-Str. 5, 82319 Starnberg


Freitag, den 21. September 2018, ab 18.00 Uhr Vernissage ABSTRACTION
Ausstellungsdauer: Freitag, 21. September bis Samstag, 20. Oktober 2018

weitere Einzelheiten
Galerie Hegemann, München
Hackenstrasse 5, 80331 München
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 11.00 – 19.00  h , Sa. 11.00 – 16.00 h


Montag, 20. August 2018
SZ-PR Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Kunst – Der Reiz der Gegenüberstellung
Das Kunsthaus Fürstenfeldbruck kontrastiert in einer neuen Ausstellung gleiche Motive von alten und
zeitgenössischen Malern. Werke von Behrendt, Holz und Kubel animieren zum Vergleich
mit Bildern von Krusche, Meyer und Strähhuber

Freitag, 17. August 2018, 19:30 h Vernissage “Gegenüberstellung”
Gemälden der Sparkassensammlung Fürstenfeldbruck (insbesondere Deutscher Impressionismus,
Kunst zu Beginn des 20. Jahrhunderts) werden Arbeiten zeitgenössischer Künstler gegenübergestellt,
um den Wandel der Kunst bei vergleichbaren Themen sichtbar zu machen.Dazu sind die Künstler
Peter Krusche, Harry Meyer und Ruth Strähhuber eingeladen, die sehr eigenständige künstlerische
Positionen vertreten. Eine “Gegenüberstellung” in mehrfacher Hinsicht.
Ausstellungsdauer: bis 21. Oktober 2018
Öffnungszeiten: Mi – So 13:00 h  – 17:00 h
Eine Ausstellung des Förderverein Kunsthaus FFB e.V.
Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeld 17, 82256 Fürstenfeldbruck
Als Mitglied des Fördervereins des Kunsthauses mache ich gerne auf diese Veranstaltung aufmerksam.


Mittwoch, 1. August 2018, 19:00 h  Vernissage
UTOPIE – zwischen Traum und Wahnsinn
Ausstellung im Rahmen des Künstlerwettbewerbs „Hoch hinaus“ von Galerie Noah und der Stadt Augsburg
mit dabei Stefan Juttner
Ausstellungsdauer: 02. August 2018 bis 10. Januar 2019
Ausstellungsort: Galerie NOAH GmbH, Beim Glaspalast 1
4. Stock des Augsburger Glaspalastes, 86153 Augsburg 


Montag, 16. April 2018, 19:00 h Ausstellungseröffnung “Geöffnet sein”
Sonderausstellung mit Werken von Friedrich Brunner, Hubert Huber, Michael Lauss

Ausstellungsdauer: April – 31. Oktober 2018 Geburtshaus Papst Benedikt XVI
Rahmenprogramm:
MATINÉE AM SONNTAG
31. Oktober 2018  FINISSAGE

Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr; Sa und So 10 – 18 Uhr
Ausstellungsort: Geburtshaus Papst Benedikt XVI.
Marktplatz 11, 84533 Marktl


Samstag, 29. September 2018, 15:00 h für angemeldete Gäste Anmeldung 
Eröffnung der Hans Friedrich Stiftung
mit Ausstellungshalle und Kunstsammlung
Auszug Flyer Arbeiten Hans Friedrich
Ort: Gewerbestraße 2, 87448 Waltenhofen 
Festredner
Dr. Thomas Goppel, MdL Staatsminister a.D.
Eckhard Harscher, Bürgermeister Waltenhofen


Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18.30 h Vernissage Werkschau Eva-Maria Kränzlein
Eva-Maria Kränzlein zeigit in Ihrer Werkschau frühe und neue Arbeiten
aus ihren vielen Schaffensperioden.
Ausstellungsdauer: 15. Oktober bis 16. Dezember 2018
Führung: Donnerstag, 15. November 2018, 16:00 h

Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 08:00 – 12:00 h und 13:00 bis 16:00 h, Fr. 08:00 bis 12:00 h
Ausstellungsort: AmperVerband, Bahnhofstraße 7, 82223 Eichenau
Organisiert vom Förderverein für kulturelle Bildung in Eichenau

Diverses


Kurse/Seminare

Lithokurse
Leitung: Rosa Zschau, Mitglied der Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck
12. bis 14. Oktober, Arbeitstage mit Assistenz vom 15. mit 18. Oktober 2018
und vom 16. bis 18. November, Arbeitstage m. A. vom 29. mit 22. November 2018.
Kurs-und Arbeitstage können auch innerhalb der angegebenen Wochen variiert werden.

Ort: 82256 Fürstenfeldbruck 
weitere Einzelheiten und Anmeldung bei Rosa Zschau Telefon : 08153-7435


Freitag, 23.03.2018
Artikel-Empfehlung, Merkur: Sonniger Gruß an standhafter Kirchenkiefer

Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Werkschau – Exkursion ins Sehnsuchtsland
Zehn Künstler aus Germering und Umgebung bereiten eine Ausstellung über die Magie des Waldes vor.
Auf Fotos und Videos ist die Annäherung ans Thema bereits jetzt im Internet zu verfolgen

Magic Forest – Der Wald ist Kunst

Projektidee: Vera Greif, Fotografin und Filmautorin
Zeitraum: März 2018 bis März 2019
21. März 2018, Start mit einer offiziellen Kunstaktion

Mit diesem anspruchsvollen Kunst-Projekt soll den Besuchern ein einzigartiger und vor allem „anderer“ Blick auf den Wald geboten werden. Die Besucher sollen die Magie des Waldes mit allen Sinnen erleben können. Die beteiligten KünstlerInnen wünschen sich, dass die Besucher beim Hören, Fühlen und Betrachten der Kunstwerke die gleiche Faszination und Begeisterung für den Wald spüren, die sie während ihrer Arbeit an dem Projekt immer wieder erfahren. Mit großem Aufwand startet am 21. März 2018, 09:30 h eine Kunstaktion zum Tag des Waldes. Los geht es um 9.30 Uhr mit einer spektakulären Installation in luftiger Höhe. Im Anschluss können Besucher dabei zuschauen, wie eine zweite Installation bearbeitet und an der Kiefer angebracht wird. Warum die Kiefer am Parsberg? Die Kiefer am Parsberg – lesen Sie weiter auf der Homepage..

Bitte vormerken für 2019
Die  Ausstellung findet vom 1. bis 10. Februar 2019, Vernissage 30. Januar 2019,
im Forum der Stadthalle Germering statt. Informationen auch auf Youtube,  
Facebook   und  Instagram


Musik im September


Jazz with Tricia Leonard


Tipp für einen Kunst-Spaziergang in Fürstenfeldbruck
u.a. Exponate von der Kulturstiftung Derriks

Donnerstag, 23. August 2018, 18:00 h Übergabe der Skulptur „Variable“ an die Öffentlichkeit
Skulpturen am Wegesrand: „Variable“ von Sabine Straub
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
Standort: Fürstenfeldbruck, Schöngeisinger Straße – gegenüber dem Minigolfplatz


“Agressives Dreieck” 2010/2017 von Ingo Glass
im westlichen Bereich der Kneipp-Insel, Zugang vom Silbersteg/Parkplatz Stadtwerke
weitere Einzelheiten
Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Fürstenfeldbruck – Dreiecksbeziehung
Mit einem Werk von Ingo Glass krönt der Skulpturenpfad seine Hommage an den Stil der
konkreten Kunst. Das Werk schafft ein Spannungsfeld zwischen Mensch, Natur und Materie


IV 2003 – minimalkenetische Skulptur von Siegfried Kreitner
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
SZ-PR Blaues Licht, Siegfried Kreitners “IV2003” auf dem Brucker Skulpturenpfad
Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: http://sz.de/1.3228637
Der Skulpturenpfad in Fürstenfeldbruck nimmt Gestalt an.
Impressionen finden Sie in meiner Galerie


 

About The Author