Meine Veranstaltungstipps

Freitag, 17. November 2017, 20:00 h Vernissage
Werkstoff: FARBE Malerei/Collage/Zeichnung
Bilder von Christine Renner und Friedrich Pröls
Ausstellungsdauer: bis 12. Januar 2018 im
KUNSTFORUM ARABELLAPARK, Münchner Stadtbibliothek
Rosenkavalierplatz 16, 81925 München
weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Einladung


Freitag, 17. November 2017, Vernissage 18:00 h 
Ausstellung PATHFINDER von Laura Leppert
Ausstellungsdauer: bis 19. November 2017
Goldberg Galerie, Müllerstr. 46, München
Die Arbeiten der Künstlerin sind außerdem am Samstag, 18. und
am Sonntag, 19. November, jeweils von 13 bis 19 Uhr zu sehen.
Führung durch die Ausstellung: Samstag und Sonntag um 15:00 h


Dienstag, 14. November 2017, Vernissage 19:00 – 21:00 h
JÜRGEN MEYER-ANDREAUS: MÜNCHEN-AQUARELLE und andere

  • Drei Dinge braucht der Münchner Zeichner und Aquarellmaler Jürgen Meyer-Andreaus:

    +

    einen tragbaren Klapphocker aus Aluminium, Mal-Utensilien und ein kleines Skizzenbuch. Das reicht ihm zu seinem Glück. Denn Meyer-Andreas, ehemaliger Dipl.-Ing. Architekt und Regierungsbaumeister, ist ein malender Weltenbummler. Oder ein reisender Zeichner – ganz wie es einem beliebt. Kein Wunder, denn seine Bilder von Lanzarote, Korfu oder Quedlinburg sind ebenso beeindruckend wie faszinierend. Die Motive können ihm nicht detailreich genug sein. Seit 1988 befasst er sich intensiv mit Aquarellmalerei. Produktive Technik und gefühlvolle Malerei sind für ihn kein Gegensatz, sondern bewusst gestalteter Kontrast. Daraus folgt die malerische Formel: Jedes gute Aquarell muss Kontraste haben, hell – dunkel, groß – klein, verdichtet – kleinteilig oder kleinteilig – großflächig. So entstehen seine unverwechselbaren Bilder. Alles ist Leben, alles ist Wirklichkeit, alles wird Bild – und das Wichtigste dabei: Es fehlt niemals die innere Poesie, dieser Hauch von Esprit. Der schwierige Balance-Akt zwischen Realismus und Abstraktion, zwischen Abbild und Phantasie wird spielerisch gemeistert.

Begrüßung: Dieter Rippel
Einführung: Josef Bluth, Dipl.-Ing. Architekt, Stuttgart  
Ausstellungsdauer: 15. November – 10. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Mi. und Do. 17 – 19 Uhr, Fr. und So. 10 – 12 Uhr 
Üblacker-Häusl, Preysingstrasse 58, 81667 München
U4 und U5 Max-Weber-Platz, Tram 15, 19 und 25 Wörthstraße
auf Facebook
Freunde Haidhausens – Verein für Haidhausen e.V.


Freitag, 10. November 2017, 19:00 h Vernissage BUNGE,
eine Künstlerfamilie des Landkreises
Presse Merkur: Sogar das Haus ist ein Kunstwerk
Ausstellungsdauer: bis 17. Dezember 2017

Kunsthaus Fürstenfelbruck, Kloster Fürstenfeld
82256 Fürstenfeldbruck
weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Einladung


Freitag, 10. November 2017, 19:30 h Vernissage „Seelenheil“ der Ateliergruppe 27
Das Thema ist eng mit der Geschichte des Klosters Fürstenfeld verbunden.
Ausstellungsdauer: bis Sonntag, 26. November 2017
Ausstellungsort: Kulturwerkstatt Haus 10, Kloster Fürstenfeld 10 b
82256 Fürstenfeldbruck
weitere Einzelheiten


Samstag, 14. Oktober 2017, 16:00 h Vernissage „Eugen Keri – Linear Forms“
Ausstellungsdauer bis: 26. November 2017
im Kunstraum Stoffen
Stadler Straße 2, 86932 Stoffen


Samstag 30. September, 19:00 h, Vernissage die TARKOWSKIJS
F
otoarbeiten aus den Filmen und dem Leben von Andreij Tarkowskij
anschließend zeigen wir eine Dokumentation über den Film DER SPIEGEL
von Arsenij Tarkowskij            
um 20:00 h liest der Schauspieler Ralf Weikinger aus den Gedichten und
Biographisches von Arsenij Tarkowskij
   
Ausstellungsort: KUNSTRAUM SCHWIFTING
Kirchberg 9, 86940 Schwifting              

Viele Szenen der Tarkowskij-Filme sind ins Bild gesetzte Gedichte Arsenij Tarkowskijs, entsprungen  aus der geistigen Traditionsfolge von Vater und Sohn. Der Sohn (Andrej) bereitete die umfassende und tiefe Aneignung des Vaters (Arsenij) vor, dessen Lyrik schon vor Jahrzehnten eine erst heute deutlich zum Ausdruck kommende Tendenz der Zeit vorwegnahm: den verlorenen Fortschrittsglauben und die Verabschiedung aufklärerischer Zukunftsverheißungen angesichts eines in die Irre gegangenen technizistischen Größenwahns mit der drohenden Konsequenz menschlicher Selbstvernichtung…. Die Gedichte und Filme der beiden Tarkowskijs rühren an die Grundfragen menschlicher Existenz, sie verweigern sich dem Konsumenten und können nicht nur mit verstandesmäßiger Logik begriffen werden. Sie müssen erfahren und gefühlt werden, sie machen betroffen…
Katja Lebedewa, 1989

Ausstellungsdauer bis: 22. Dezember 2017
geöffnet an den Veranstaltungstagen ab 19 Uhr oder nach Vereinbarung


Stadtmuseum Fürstenfeldbruck
“ …und dann brach der Krieg herein!“

Grafische Arbeiten aus der Sammlung Kretschmer 1900-1918
Ausstellungsdauer: bis 15. April 2018
Fürstenfeld 6, 82256 Fürstenfeldbruck


Vorschau Dezember 2017



Sonntag, 03. Dezember 2017, 11:00 bis 18:00 h Tag des offenen Ateliers
für Freunde, Bekannte und kunstinteressierte bei Eva Maria Kränzlein
Zu sehen sind  die neuesten Werke, aber auch Arbeiten aus ihrem Fundus
Getränke und Knabberzeug gibt es reichlich.
Nehmen Sie sich Zeit für  Gespräche über Kunst, und Gott und die Welt.
Atelier: Ringpromenade 3,  82178 Puchheim

Diverses


Musik im November und Dezember 2017


Jazz with Tricia Leonard
Thursday, November 16, 2017 – 8:30 PM 10:30 PM
HIRAETH AT GALLI THEATER LOUNGE
GALLI THEATER LOUNGE 76 Türkenstraße, 80799 München (map) 
Entrance: 9 EUR
more information

************

Samstag, 25. November 2017,  Beginn 20:30 h, Einlass ab 20:00 h 
Musikalische Weltreise mit dem Duo Hornstein/Hahn
Künstlerhaus am Lenbachplatz 8, München, Millerzimmer
Eintritt: 18 € / erm. 9 Euro Reservierungen Künstlerhaus  oder über München-Ticket

Michael Hornstein (sax), ein weitgereister Saxophonist und Musiker,
hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Er hat sich Lieder aus der musikalischen Welt
von z.B. Trinidad, Belize, Australien oder Tibet vorgenommen und sie in schöne und
ungewöhnliche Jazzkleider gehüllt. Unterstützt wird er dabei von einem langjährigen
Wegbegleiter, dem Pianisten Oliver Hahn. Zusammen haben sie schon in vielen gemeinsamen
Projekten musiziert und sie ergänzen sich ganz vortrefflich.  Mit viel Lust, Improvisation
und absolutem Spass an Innovation nehmen sie uns eben auf diese musikalische Reise mit.

Vorschau, bitte unbedingt beachten: Freitag, 01. Dezember 2017 Weihnachtskonzert
mit der elfengleichen Sängerin Natalie Elwood und dem eindrucksvollen Josef Ressle am Piano.
Es gibt wie immer im Dezemberprogramm –Weihnachtsmusik aus aller Welt,
von Elwood & Ressle sehr individuell gestaltet.

Friday, November 24, 2017 – 7:00 PM 10:00 PM
RISTORANTE E BAR AL CUORE
AL CUORE Helmpertstraße, 80687 München
more information


Bärbel Kober & Erich Burgmaier laden wie immer ein zu einem würzigen Cocktail
aus Folk, Rock & Jazz für den anspruchsvollen Genießer: Spritzig. Vollmundig. Anders!

Mittwoch, den 15. November 2017, 19.00 Uhr „Feierabend im Theater“
Kleines Theater Haar
, Casinostraße 75, 85540 München


Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr

PIER 80. am Pucher Meer
Augsburger Straße 80, 82256 Fürstenfeldbruck


Für Gospelfans und die, die es noch werden wollen hier die Konzerttermine von
Goespels at Heaven:

  • Sonntag, 12.11.2017
    Baldham-Vaterstetten, Beginn: 19:00 Uhr
  • Sonntag, 19.11.2017,
    Olching, Beginn: 17:00 Uhr
  • Freitag, 01.12.2017
    Planegg, Beginn: 20:00 Uhr
  • Sonntag, 03.12.2017
    Oberschleißheim, Beginn: 18:00 Uhr
  • Samstag, 09.12.2017
    München Zentrum, Beginn: 20:00 Uhr
  • Sonntag, 10.12.2017
    München Obersendling, Beginn: 18:00 Uhr
  • Freitag, 15.12.2017
    München Bogenhausen, Beginn: 20:00 Uhr
  • Samstag, 16.12.2017
    München Bogenhausen, Beginn: 20:00 Uhr

Nähere Informationen zu den Konzerten und den jeweiligen Vorverkaufsstellen
Sie auf der Webseite von Gospels at Heaven
Für die von Gospels at Heaven veranstalteten Konzerte in München können Sie
die Tickets direkt bei München Ticket kaufen.


Radier-Kurse 2017 mit Stefan Wehmeier
4 dreitägige Radierkurse in der Druckwerkstatt des Bayerischen Künstlerhauses
Kulturwerkstatt HAUS 10, Fürstenfeldbruck mit Stefan Wehmeier
Termine, Infos und Anmeldung unter:  Stefan Wehmeier


Tipp für einen Kunst-Spaziergang in Fürstenfeldbruck
noch bis Ende 2018 sind auf dem Skulpturenpfad
Exponate aus dem Wettbewerb Stadtkunstland zu sehen.


sowie weitere Exponate von der Kulturstiftung Derriks
„Agressives Dreieck“ 2010/2017 von Ingo Glass
im westlichen Bereich der Kneipp-Insel, Zugang vom Silbersteg/Parkplatz Stadtwerke
weitere Einzelheiten
Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Fürstenfeldbruck – Dreiecksbeziehung
Mit einem Werk von Ingo Glass krönt der Skulpturenpfad seine Hommage an den Stil der
konkreten Kunst. Das Werk schafft ein Spannungsfeld zwischen Mensch, Natur und Materie


IV 2003 – minimalkenetische Skulptur von Siegfried Kreitner
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
SZ-PR Blaues Licht, Siegfried Kreitners „IV2003“ auf dem Brucker Skulpturenpfad
Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: http://sz.de/1.3228637
Der Skulpturenpfad in Fürstenfeldbruck nimmt Gestalt an.
Impressionen finden Sie in meiner Galerie


 

About The Author