Veranstaltungstipps

Meine Veranstaltungstipps

 

Freitag, 20. September 2019, 18:30 h Vernissage Farbwolken und Waldstücke
Naturerscheinungen als Inspirationsquelle für Kunst und Leben

Reinhard Fritz – Malerei  / Hilde Seyboth – Skulpturen
Location Vernissage/Ausstellung: Gutshof-Foyer, Schloss Hohenkammer
Schlossstraße 18-25, 85411 Hohenkammer, Anfahrt
Ausstellungsdauer: Samstag, 21. September bis Sonntag, 27. Oktober 2019 
Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist an den Werktagen und am Wochenende
von 11:00 h bis 20:00 h frei zugänglich.
Führung: Sonntag, 20. Oktober 2019, 15:00 h führen Hilde Seyboth und
Reinhard Fritz durch die Ausstellung. 
Telefonische Anmeldung zur Vernissage und zur Führung erbeten unter: 08137/934-0. 


Freitag, 13. September 2019, 18:00 bis 21:00 h Vernissage 3 GREAT STORIES
Ausstellungsdauer: bis 19. Oktober 2019
weitere Informationen
Ausstellungsort: Galerie Hegemann, Hackenstrasse 5, 80331 München
Öffnungszeiten: Di – Fr 11.00 – 19.00 h, Sa 11.00 – 16.00 h


Freitag, 13. September 2019, 18:30 h Vernissage BLACKOUT
Eine Ausstellung von KünstlerInnen der NEUEN GRUPPE
mit dabei: Hilde Seyboth, Michael Eckle und Stefan Wehmeier
Ausstellungsdauer: bis 15. September 2019
Ausstellungsort: Halle 50, Domagk-Ateliers, München


Donnerstag, 12. September bis Freitag, 20. September 2019 „9 Tage. Schöpfung.“ in Marthashofen 
Künstlerin,Tamara Malcher wird als Stipendiatin des Projekts leben und arbeiten
besuchen Sie während dieser Zeit Tamara Malcher in Marthashofen im großen Atelier und schauen Sie ihr beim Arbeiten
über die Schulter.
Freitag, 20. September 2019, 19:00 h Ausstellung ihrer Arbeit
Ausstellungsort: Marthashofen 6 | 82284 Grafrath
Tamara Malcher (*1995) studiert seit 2015 Freie Kunst an der Kunstakademie Münster. Während ihrer Residency in Marthashofen wird sie mit Videokamera und Pinsel durch die Gärten und die Gegend streifen. Dabei möchte sie Momente kleiner Wahrnehmungsverschiebungen und meditative Entdeckungen einfangen und Menschen und ihre Utopien kennlernen. Die gesammelten Eindrücke sollen im Atelier zu einer Arbeit zusammenwachsen.


Donnerstag, 26.09.2019, 19:00 h, Vernissage Retrospektive, Constanze Wagner
Ausstellungsdauer: Freitag, 27. September bis Sonntag, 06. Oktober 2019
Öffnungszeiten: Di – Fr 16:00 h – 20:00 h, Sa/So: 14:00 h – 18:00 h
Ausstellungsort: Stadthalle Germering, Forum
Therese-Giehse-Platz 1
Kunstkreis Germering und VHS Germering

Der Kunstkreis Germering präsentiert in Zusammenarbeit mit der VHS Germering Arbeiten der Künstlerin Constanze Wagner. Die Retrospektive zeigt das Schaffen einer bedeutenden Künstlerin, die 1988 mit dem Kulturpreis der Stadt Germering ausgezeichnet wurde. Sie ist Gründerin des Kunstkreises und Initiatorin des Kunstkonzepts „Agenda 21″ mit dem Titel „Der rote Faden – The Red Line“.

Mit ihren großformatigen Bildern in verschiedenen Techniken war sie in zahlreichen Ausstellungen, auch international, vertreten. Constanze Wagner ist seit über 40 Jahren Dozentin an der VHS Germering und hat auch mit ihrer Malgruppe viele Kunst-Präsentationen in Germering initiiert. Besonders im Gedächtnis geblieben ist die Ausstellung “Einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen”, die auch in Brandenburg und Eisenach gezeigt wurde.


 

Dienstag, 10. September 2019, 19 – 21 Uhr, 413. Ausstellungseröffnung im Üblacker-Häusl 
FABIAN GATERMANN
DIE WELLENLÄNGE DER TEILCHEN–
UNTERSUCHUNGEN
Ausstellungsdauer: Mittwoch, 11. September – Sonntag, 6. Oktober 2019
Öffnungszeiten: Mittwoch u. Donnerstag 17 – 19 Uhr, Freitag u. Sonntag 10 – 12 Uhr
Ausstellungsort: Üblacker-Häusl, Preysingstrasse 58, 81667 München

Die Arbeiten von Fabian Gatermann entstehen aus der Beschäftigung mit Phänomenen. Er nähert sich durch unterschiedliche Perspektiven vor allem dem Thema Licht und entdeckt durch völlig neue Ansätze Material für seine Arbeiten. Sein ungebrochenes Interesse an den Ebenen hinter dem Sicht- und Begreifbaren führt dazu, dass seine Werke vielschichtig, nachhaltig und universell wirken. »Mit Geist und Händen möchte ich Kunst aus substanzieller Materie und Phänomenen formen. Der Arbeitsprozess dauert so lange, bis ich nahe genug an eine Essenz komme, die in sich selbst ruht  und eine tiefer gehende Wahrheit offenbart. Meine Herangehensweise erfordert es, die Ausgangsmaterie ohne Vorurteil zu besehen, anzufassen, zu durch- dringen, ihr zuzuhören und aus diesen Erfahrungen künstlerische Konsequenzen zu entwickeln. Die Prinzipen von Reihung, Ordnung und Iteration geben meinen Objekten Form, die ich mit (Algo-)Rhythmus, Farbe und Disruption aufbreche. Dabei dienen mir die Konkrete Kunst, die ZERO-Bewegung, aber auch das Critical Design als gestalterische Kräfte.«    


Mittwoch, 28. August 2019 – SZ-PR-Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App:
Ein schöner Verhau
Donnerstag, 08. August 2019 – SZ PR – Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App:
Künstlervereinigung Dachau – Mutwillige Zerstörung von Kunstwerken
Eine Woche nach der Eröffnung der Freiluftausstellung „Raus“ sind Dachauer Künstler beunruhigt und frustriert
noch bis Freitag 13. September 2019
RAUS Große Sommerausstellung der Künstlervereinigung Dachau
in Dachau im Stadtzentrum, an öffentlichen Plätzen und in fünf Galerien
Detaillierte Informationen finden Sie hier


Freitag, 19. Juli 2019, 19:30 h Vernissage Zeichner der Neuen Frankfurter Schule
F. W. Bernstein – Robert Gernhardt – Chlodwig Poth – Hans Traxler 

Ca. 100 Exponate der vier Karikaturisten werden anläßlich des „Doppeljubiläums“ im Kunsthaus gezeigt. Zum einen hat der bekannte Karikaturist Hans Traxler am 21. Mai diesen Jahres seinen 90sten Geburtstag gefeiert und zum anderen besteht die Zeitschrift Titanic Anfang November seit nunmehr 40 Jahren. Die vier im Kunsthaus ausgestellten Zeichner gehörten dem Gründungs-Zeichnerquintett der Titanic an.
Die ausgestellten Arbeiten wurden vom Caricatura-Museum Frankfurt bereitgestellt.

Eine Ausstellung des Förderverein KUNSTHAUS Fürstenfeldbruck e.V.
Die Ausstellung wird gefördert von der Stadt Fürstenfeldbruck, der Sparkasse Fürstenfeldbruck und den Stadtwerken Fürstenfeldbruck.
Austellungsort: Kunsthaus Fürstenfeldbruck, Kloster Fürstenfeld – Fürstenfeld 7
Eingang Museum, 82256 Fürstenfeldbruck
Ausstellungsdauer: bis Sonntag, 22. September 2019
Öffnungszeiten dieser Ausstellung: Mi – So 13-17 Uhr


Freitag, 12. Juli 2019, 14:00 h Vernissage Ausstellung „Symphonie des Herzens“
Robert Beck zeigt ca. 30 seiner digitalen Bildkompositionen
Ausstellungsdauer: bis 30. September 2019 
Ausstellungsort: Seniorenzentrum Unterföhring/München
Weitere  Informationen finden Sie hier


noch bis 24. November 2019
Mittwoch, 05. Juni 2019 SZ PR: 
Eine Ausstellung im Museum Fürstenfeldbruck zeigt, wie das Klima und seine Phänomene Malerei und Wissenschaft prägen 

Wetter und Mensch 
Samstag, 07. Stepmber 2019, 15:00 h bis 16:00 h Führung mMit Annegret Mitterer-Ketttenberger M.A.
Treffpunkt im Museumsfoyer
Kosten:  € 5.- zzgl. Eintritt für das Museum € 4,-
Alle reden vom Wetter – und das zu Recht. Die Bedrohungen des Klimawandels und wiederkehrende Naturkatastrophen haben das Wetter und seine Phänomene ins Zentrum des Weltinteresses gerückt. Das Museum Fürstenfeldbruck widmet sich in seiner aktuellen Ausstellung diesem sehr komplexen und spannenden Thema sowohl mit einem kulturhistorischen als auch mit einem kunstgeschichtlichen Schwerpunkt.
Ausstellungsort: Museum Fürstenfeldbruck
Fürstenfeld 6, 82256 Fürstenfeldbruck


 

Vorschau Oktober 2019
Kunsthaus Fürstenfeldbruck
11. Oktober bis 27. Oktober 2019 – Kunstausstellung mit Preisvergabe des Landkreises Fürstenfeldbruck 2019
Weitere Informationen folgen


 

Ausstellungen – überregional


Freitag, 6. September, 19.30 Uhr, Vernissage STEIN UND PAPIER 
STEIN – UND PAPIERARBEITEN 

KOMBINIERT MIT NATURMATERIALIEN
Ausstellungseröffnung der Nürnberger Künstlerinnen 
Claudia Endres und Katja Wunderling
Ausstellungsdauer bis Sonntag, 13. Oktober 2019
Ausstellungsort: GLASBAU e.V., Ringstraße 9, 84347 Pfarrkirchen


Samstag, 07. September 2019, Vernissage  v e r k n ü p f u n g e n
Franziska Wolff
AUSSTELLUNGSDAUER: sa  7. september  bis  so  13. oktober 2019
di – sa  10 – 17  I  so  14 – 17  I  mo  geschlossen
Ausstellungsort: Stadtmuseum Weilheim
marienplatz 1   82362 weilheim i.ob
KUNSTGESPRÄCH: Do  10. oktober 2019  17:00 h
mit DR. TOBIAS GÜTHNER, Museumsleitung
weitere Details


Freitag, 19. Juli 2019, 18:30 h  „Gipfel und Köpfe“
Werke von Stefan Wehmeier 
Ausstellungsdauer: bis Sonntag, 15. September 2019
Ausstellungsort: KUNSTRAUM, Dr. Laurenz Averkorn, Im Feil 35
(Eingang zum Kunstraum seitlich „Im Schleifgarten“!)
76547 Sinzheim – Winden


noch bis Jahresende 2019
kunstprojekt* emanuel von seidl (1856 – 1919)
SEIDL-kalix: ugo dossi
SEIDL-netzportrait: franziska wolff
25. Oktober 2019, Finissage
Ausstellungsort: Rathaus und Schloss Murnau
Untermarkt 13, 82418 Murnau
geöffnet MO – FR 8 – 12, DI 14 – 16, DO 14 – 18 UHR
weitere Einzelheiten finden Sie hier


Samstag, 04. Mai 2019, 15:00 h Eröffnung der 15. Skulptura in Wasserburg am Bodensee
mit dabei Ulrich Hochmann
Ausstellungszeitraum: Außenbereich 04. Mai bis 03. November 2019
Kunstbahnhof: 04. Mai bis 30. Juni 2019
Veranstalter: Gemeinde Wasserburg in Kooperation mit dem Kunstverein Wasserburg
weiter Einzelheiten


Hans Friedrich Stiftung mit Ausstellungshalle und Kunstsammlung
Auszug Flyer Arbeiten Hans Friedrich
Ort: Gewerbestraße 2, 87448 Waltenhofen


Diverses



3. ART SALZBURG CONTEMPORARY 27. – 29. September 2019
Die Anmeldung zur ART SALZBURG CONTEMPORARY startet am Donnerstag, 14. Februar 2019.
Frühbucherbonus (10% Rabatt auf den m²-Preis) gültig bis 30. April 2019.
ACHTUNG! Begrenzte Teilnehmerzahl!
Bitte Unterlagen via E-Mail anfordern oder ganz einfach hier herunterladen:
Das Wichtigste in Kürze: Eröffnung: 26. September 2019 – abends
Messetage: 27. – 29. September 2019
Programm: Zeitgenössische bildende Kunst, Klassische Moderne, Pop Art und weitere Strömungen des 19.-21. Jahrhunderts
Location: Messezentrum Salzburg, Halle 1
ART Kunstmesse GmbH, Firmensitz: Gutenbergstraße 3, 6020 Innsbruck
branch office: Innsbrucker Bundesstraße 40/2, 5020 Salzburg – AUSTRIA

Kurse/Seminare


Musik und mehr ab 2019




Jazz with Tricia Leonard


Veranstaltungen mit Masako Ohta
Masako Ohta
hat den Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt München zugesprochen bekommen

Video Porträt über das Poetry Album, Film von Benedikt Schulte (Regisseur von „Die Seele der Geige“)


C O L A I N E ehem. Boogaloo en deux


Tipp für einen Kunst-Spaziergang in Fürstenfeldbruck
u.a. Exponate von der Kulturstiftung Derriks

Skulpturen am Wegesrand: „Variable“ von Sabine Straub
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
Standort: Fürstenfeldbruck, Schöngeisinger Straße – gegenüber dem Minigolfplatz


„Aggressives Dreieck“ 2010/2017 von Ingo Glass
Sonntag, 11. August 2019,
Impressionen von einem Spaziergang über den Skulpturenpfad
im westlichen Bereich der Kneipp-Insel, Zugang vom Silbersteg/Parkplatz Stadtwerke
weitere Einzelheiten
Artikel-Empfehlung aus der SZ.de-App: Fürstenfeldbruck – Dreiecksbeziehung
Mit einem Werk von Ingo Glass krönt der Skulpturenpfad seine Hommage an den Stil der
konkreten Kunst. Das Werk schafft ein Spannungsfeld zwischen Mensch, Natur und Materie


IV 2003 – minimalkenetische Skulptur von Siegfried Kreitner
Dauerleihgabe der Kulturstiftung Derriks an die Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck
SZ-PR Blaues Licht, Siegfried Kreitners „IV2003“ auf dem Brucker Skulpturenpfad
Die Seite können Sie sich unter dieser Adresse anschauen: http://sz.de/1.3228637
Der Skulpturenpfad in Fürstenfeldbruck nimmt Gestalt an.
Impressionen finden Sie in meiner Galerie